Der Verein

Uwe Fuchs und Karsten Bremke haben sich als Ziel gesetzt, den Menschen der Stadt Bielefeld etwas zurück geben zu wollen, für die schönen Zeiten und Momente, die sie in Bielefeld erleben durften und dürfen. Angetrieben von den vielen Aufgaben die der Flüchtlingsstrom im Dezember 2015 mit sich brachte, gründeten sie den Verein Bielefeld United. Immer mit der Idee eine Begegnungsstätte für alle Bielefelder zu errichten. Mit der Vereinsgründung im Januar 2016 und dem Gewinn weiterer engagierter Ex-Profis und Arminen, wie Bruno Labbadia, Benjamin Lense, Tobias Rau, Fatmir Vata und Ayhan Tumani, kam das Projekt schnell ins Rollen. Hinter den Kulissen unterstützten zudem bekannte Persönlichkeiten, wie Dr. Jörg Zillies, Norbert Leopoldseder, Detlef Kemmena und Marcus Uhlig die Entwicklung von Bielefeld United mit Rat und Tat.

Das Netzwerk der ehemaligen Profis und Arminen wächst stetig weiter und spiegelt die Bereitschaft und den Einsatz aller Beteiligten wieder, sich zu engagieren

 

Im September 2016 wurde die Arbeit von Bielefeld United um die Expertise des DSC Arminia Bielefeld und des Fan-Projekts Bielefeld erweitert. Gemeinsam wurde im Rahmen des Programms Willkommen im Fußball das Bündnis Bielefeld gegründet. Willkommen im Fußball ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung, gefördert von der DFL Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration. Das Programm fördert unsere Projekte Doppelpass und Spielmacher.

 

Durch weitere Kooperationen wie z.B. mit der Laborschule Bielefeld, den Falken Bielefeld und der wissenschaftlichen Begleitung der Universität Bielefeld konnten wir unser Netzwerk weiter ausbauen und somit die Qualität und die Breite unserer Angebote kontinuierlich steigern.